Kantorei Barmen-Gemarke e.V.

Vereinsgründung

Am 29. Dezember 1983 erfolgte in einer Mitgliederversammlung die Gründung des Vereins „Kantorei Barmen-Gemarke e.V.“.

Diese Vereinsgründung war eine Folge der Neuordnung der evangelischen Kirchengemeinden im Stadtbezirk Wuppertal-Ober­barmen, die nach zahlreichen Diskussionen zwischen den bisher bestehenden Gemeindebezirken evangelisch-lutherischer und evangelisch-reformierter Konfession ausgehandelt worden war.

In dieser Neuordnung wurde der Bezirk der evangelisch-reformierten Gemeinde Barmen-Gemarke an der Immanuelskirche zusammengelegt mit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Wupperfeld zur Vereinigten Evangelischen Kirchengemeinde Wupperfeld. Deren Hauptkirche sollte fortan die Alte Kirche Wupperfeld sein und nicht die Immanuelskirche – Gründungsort und Heimat des Kirchenchores Kantorei Barmen-Gemarke.

Die Kantorei Barmen-Gemarke verlor mit dieser Neugliederung auch ihre finanzielle Grundlage und ihre organisatorische Anbindung an eine Kirchengemeinde (die bisherige lutherische Gemeinde unterhielt selbst einen Kirchenchor, nämlich den „Chor an der Wupperfelder Kirche“) und beschloss darum, sich als eingetragener Verein zu verselbständigen. Der evangelische Kirchenkreis Barmen sicherte zu, die Kantorei Barmen-Gemarke als eingetragenen Verein zukünftig in seine Zuständigkeit zu übernehmen. Er verpflichtete sich zu einer jährlichen Zuwendung, um die Position des Leiters (Helmut Kahlhöfer, halbe Kantorenstelle) ausstatten und auch in Zukunft Konzerte veranstalten zu können. Der bzw. die Vorsitzende des Vereins Kantorei Barmen-Gemarke e.V. wurde berufenes Mitglied der Synode des evangelischen Kirchenkreises Barmen.

Die erste Vorstandswahl ergab folgende Besetzung: Erster Vorsitzender Helmut Kahlhöfer (mit 35 von 41 abgegebenen Stimmen), Zweite Vorsitzende Antje Lücke, Schatzmeister Günther Kretschmeier, Schriftführerin Edith Briehl, weiteres Vorstandsmitglied Wolfgang Fehl.

Es wurde eine Geschäftsstelle eingerichtet, die ehrenamtlich von Fritz und Friedel Grau geführt wurde. Alle anderen anfallenden Aufgabenbereiche sollten ebenso ehrenamtlich von Chormitgliedern übernommen werden.

Die kurz darauf 1984 erfolgte Gründung des Trägervereins Immanuelskirche wurde von der Kantorei Barmen-Gemarke intensiv mitbetrieben, ja, Idee und Verfahren wurden von Mitgliedern des Kantorei-Vorstandes mit entworfen und der Öffentlichkeit in verschiedenen Versammlungen und Aktionen vorgestellt.

Weitere Entwicklung

Nach dem krankheitsbedingten Rücktritt Helmut Kahlhöfers 1987 übernahm Antje Lücke das Amt der Ersten Vorsitzenden, ab 1993 auch die ehrenamtlich geführte Geschäftsstelle. In dieser Zeit wurde der Zuschuss des Kirchenkreises nennenswert reduziert. Es wurde daher verstärkt um Finanzmittel geworben. Dabei gelang es, Wuppertaler Firmen für Sponsorenverträge zu gewinnen.

1996 erhielten Antje Lücke und Wolfgang Fehl vom damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau den Verdienstorden des Landes NRW. Er würdigte damit ihr ehrenamtliches Engagement für die Kantorei Barmen-Gemarke und die Immanuelskirche.

2006 gab Antje Lücke den Vereinsvorsitz an Wolfgang Kläsener ab.

2010 wurden die Aufgaben der Geschäftsstelle aufgeteilt. Es wurde ein Musikbüro Kantorei Barmen-Gemarke e.V. in den Räumen des Trägervereins Immanuelskirche eingerichtet und von dessen Geschäftsstellenleitung mit verwaltet. Antje Lücke blieb verantwortlich für die Betreuung des Freundeskreises und der Abonnenten und stellte sich weiterhin als Ansprechpartnerin für Neumitglieder zur Verfügung.

Auf der Mitgliederversammlung vom 11.7.2013 wurde per Satzungsänderung beschlossen, künftig die Ämter des Ersten Vorsitzenden und des künstlerischen Leiters zu trennen. Es bleibt dabei, dass der künstlerische Leiter grundsätzlich Mitglied des Vorstands ist. Für die verbleibende reguläre Amtsperiode des Vorstands wurde Dr. Werner Ertel als Erster Vorsitzender gewählt. Am 26.6.2014 wählte die Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand mit Arno Gerlach als Erstem Vorsitzenden.

Als ungeschriebenes Gesetz gilt von Anfang an, dass Kantorei-Mitglieder ausschließlich ehrenamtlich für den Verein tätig sind. Die künstlerischen Leiter sind nicht Mitglieder des Vereins.

Mitgliedsbeiträge

Die aktuellen Mitgliedsbeiträge nach dem Beschluss vom 29. Mai 2013 betragen pro Monat für Einzelmitglieder 25 €, für Ehepaare und Familien 35 € und für Studierende 5 € und fließen auf das Spendenkonto:

Kantorei Barmen-Gemarke e.V.
Konto-Nr. 249 490 bei der Stadtsparkasse Wuppertal BLZ 330 500 00.
IBAN: DE42 330 500 00 0000 249 490.
BIC: WUPSDE33.

Die Mitglieder erhalten eine Spendenbescheinigung.