Wolfgang Kläsener

Wolfgang Kläsener studierte Kirchenmusik an der Folkwang-Hochschule Essen sowie Orgel bei Daniel Roth (Paris) und Orchester­leitung bei Manfred Schreier (Stuttgart). Als Organist ist er Preis­träger des Inter­natio­nalen Bach-Wett­bewerbs Leipzig sowie des Giese­king-Wett­bewerbs Saar­brücken. Er gewann als Chorleiter inter­nationale Aus­zeich­nungen bei Wett­bewerben in Arezzo, Markt­oberdorf und Tours.

Wolfgang Kläsener ist Gründer des Kettwiger Bach-Ensembles (Essen) und leitet seit 1993 die Kantorei Barmen-Gemarke (Wuppertal). Er unter­richtet an der Hochschule für Musik Köln, Standort Wuppertal. 2004 hat er die Orgel­matinee-Reihe „Bach & ...“ zugunsten der Immanuels­kirche in Wuppertal ins Leben gerufen, bei der er das Orgel­schaffen verschiedener Kompo­nisten in Beziehung zum Werk des musika­lischen „Über­vaters“ Johann Sebastian Bach spielt und erläutert. Seit 2006 ist er zudem künst­lerischer Leiter der „Wupper­taler Orgel­tage“.

Neben CD- und Rundfunkproduktionen widmet sich Wolfgang Kläsener der Vermittlung von Musik an die Jugend.

Im Jahr 2013 wurde er für sein künstlerisches Engagement mit dem Springmann-Preis Wuppertal ausgezeichnet.

Gastdirigate und Orgelkonzerte führen ihn regelmäßig ins In- und Ausland, zuletzt zum 50. Geburtstag von WDR 3 zusammen mit der WDR-Big-Band in den Klaus-von-Bismarck-Saal, Köln.


Laudatio von Prof. Dr. Lutz-Werner Hesse anlässlich der Verleihung des Preises der „Christa und Enno Springmann Stiftung“ 2013


Die ehemaligen künstlerischen Leiter der Kantorei Barmen-Gemarke stellen wir in der Rubrik Archiv vor.